ab CHF 95.– bis in die Wohnung geliefert
kostenloser Postpaket-Versand bereits ab CHF 50.–
Kauf auf Rechnung

Gartenstühle - Balkonstühle

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gartenstuhl One
ZEBRA
Gartenstuhl
One
CHF 171.75 CHF 229.00
Garten-Barstuhl Milou
APPLEBEE
Garten-Barstuhl
Milou
CHF 199.00 CHF 415.00
Gartenstuhl Tinto
SIT MOBILIA
Gartenstuhl
Tinto
CHF 288.00 CHF 384.00
Gartenstuhl Slim
ZUMSTEG
Gartenstuhl
Slim
CHF 336.75 CHF 449.00
Gartenstuhl Yara
ZUMSTEG
Gartenstuhl
Yara
CHF 524.25 CHF 699.00
Hochlehner Tinto
SIT MOBILIA
Hochlehner
Tinto
CHF 909.00 CHF 1'212.00

Gartenstühle, was vor dem Kauf zu bedenken ist

Stühle für den Garten, die Terrasse oder den Balkon gibt es in vielen Ausführungen und Materialien, die ganz unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Auf diese Dinge sollte geachtet werden. 

Die Grösse der Terrasse, die zur Verfügung stehende Gartenfläche

Denn opulente Lounge-Sessel beanspruchen viel Platz und wirken daher auf kleinen Terrassen oder Balkonen meist leicht überdimensioniert. Dabei sollte man immer einkalkulieren, dass man für ein Grillfest oder eine Party, vielleicht noch ein paar Stühle extra dazustellen möchte. Dafür ist die zu möblierende Fläche genau auszumessen, um zu sehen, wie viel Raum davon die Stühle einnehmen und was an Platz dann noch für einen Tisch, Grill oder Sonnenschirm zur Verfügung steht.

Gartenstühle, passend zum Stil des Gartens

So passen supermoderne Stühle aus Edelstahl meist schlecht in einen naturnahen Garten oder verträumten Rosengarten. Klassische Gartenstühle aus Holz, passen jedoch, je nach Design, in fast jeden Garten.

Das Gewicht der Stühle

Das Gewicht von einem Garten- oder Balkonstuhl stellt ebenfalls ein Kriterium dar, was nicht nur für ältere Menschen ein Problem sein kann. Da heutzutage die meisten Gartenmöbel wetterfest sind, können diese theoretisch selbst in der kalten Jahreszeit draussen bleiben. Es spricht aber nichts dagegen, diese im Winter in einem Kellerraum aufzubewahren. Dafür sollten diese klappbar oder wenigstens stapelbar sein, um möglichst wenig Platz in Anspruch zu nehmen.

Das Material, aus dem die Gartenstühle sind

Stühle aus Holz sind nach wie vor, die meist verkauften Modelle. Dafür wird überwiegend Teakholz, ein sehr wetterfestes Tropenholz, verwandt. Dieses enthält Kautschuk und diverse Öle, deren Inhaltsstoffe das Holz vor Aufquellen und Fäulnis schützen, weshalb es auch jahrelangen Witterungsverhältnissen standhält. Zwar lassen UV-Licht und Regen die Oberflächen vergrauen, doch mit speziellen Auffrischungspräparaten kann man diesen wieder ihren ursprünglichen Farbton zurückgeben. 

Aluminium und Stahl haben in den letzten Jahren stark an Beliebtheit aufgeholt. In Kombination mit modernen Kunststoffen und Textilien sind diese unschlagbar, zumindest was das geringe Eigengewicht betrifft. An Stahl finden lackierte Stahlrohrrahmen, hochwertiger Edelstahl, als auch Schmiede- und Gusseisen ihre Verwendung. Um ein Rosten der Oberflächen zu verhindern, sind diese verzinkt oder phosphatiert, weshalb sie keinen Rostschutz benötigen. Mit dem aufwendigen Thermosinitverfahren werden ausser einem Korrosionsschutz auch noch die thermischen Eigenschaften der Metallstühle verbessert, was sogar noch die herkömmliche Pulverbeschichtung übertrifft und sich angenehm warm anfühlt. 

In Kombination mit dem strapazierfähigen Leisuretex-Gewebe erfüllen diese höchste Ansprüche, sind UV-beständig, wetterfest und sind sogar stapelbar. Auch als komfortable Hochlehner, mit stufenlos verstellbarem Rücken, stehen diese zur Verfügung. 

Grundsätzlich lassen sich alle Gartenstühle auch mit Polstern noch weiter aufwerten, wer jedoch einen Stuhl mit Rattangeflecht kauft, kann in jedem Fall auf Polster verzichten, denn dieses Geflecht vereint Natürlichkeit und Bequemlichkeit mit mediterranem Flair. 

Stühle mit Armlehnen sind besonders bequem, auch bei einem längeren Aufenthalt im Garten. Ausserdem erleichtern diese das Aufstehen und sind auch in stapelbarer Version erhältlich. Allerdings nehmen sie durch die Armlehnen etwas mehr Platz in Anspruch. 

Stühle mit pulverbeschichtetem, höhenverstellbaren Gestell und gut ausgeformter Kunststoffschalen wissen ebenfalls zu begeistern, vor allem da man diese individuell an die Grösse des Sitzenden anpassen kann.

Gartenstühle, was vor dem Kauf zu bedenken ist Stühle für den Garten, die Terrasse oder den Balkon gibt es in vielen Ausführungen und Materialien, die ganz unterschiedliche Vor- und Nachteile... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Gartenstühle - Balkonstühle

Gartenstühle, was vor dem Kauf zu bedenken ist

Stühle für den Garten, die Terrasse oder den Balkon gibt es in vielen Ausführungen und Materialien, die ganz unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Auf diese Dinge sollte geachtet werden. 

Die Grösse der Terrasse, die zur Verfügung stehende Gartenfläche

Denn opulente Lounge-Sessel beanspruchen viel Platz und wirken daher auf kleinen Terrassen oder Balkonen meist leicht überdimensioniert. Dabei sollte man immer einkalkulieren, dass man für ein Grillfest oder eine Party, vielleicht noch ein paar Stühle extra dazustellen möchte. Dafür ist die zu möblierende Fläche genau auszumessen, um zu sehen, wie viel Raum davon die Stühle einnehmen und was an Platz dann noch für einen Tisch, Grill oder Sonnenschirm zur Verfügung steht.

Gartenstühle, passend zum Stil des Gartens

So passen supermoderne Stühle aus Edelstahl meist schlecht in einen naturnahen Garten oder verträumten Rosengarten. Klassische Gartenstühle aus Holz, passen jedoch, je nach Design, in fast jeden Garten.

Das Gewicht der Stühle

Das Gewicht von einem Garten- oder Balkonstuhl stellt ebenfalls ein Kriterium dar, was nicht nur für ältere Menschen ein Problem sein kann. Da heutzutage die meisten Gartenmöbel wetterfest sind, können diese theoretisch selbst in der kalten Jahreszeit draussen bleiben. Es spricht aber nichts dagegen, diese im Winter in einem Kellerraum aufzubewahren. Dafür sollten diese klappbar oder wenigstens stapelbar sein, um möglichst wenig Platz in Anspruch zu nehmen.

Das Material, aus dem die Gartenstühle sind

Stühle aus Holz sind nach wie vor, die meist verkauften Modelle. Dafür wird überwiegend Teakholz, ein sehr wetterfestes Tropenholz, verwandt. Dieses enthält Kautschuk und diverse Öle, deren Inhaltsstoffe das Holz vor Aufquellen und Fäulnis schützen, weshalb es auch jahrelangen Witterungsverhältnissen standhält. Zwar lassen UV-Licht und Regen die Oberflächen vergrauen, doch mit speziellen Auffrischungspräparaten kann man diesen wieder ihren ursprünglichen Farbton zurückgeben. 

Aluminium und Stahl haben in den letzten Jahren stark an Beliebtheit aufgeholt. In Kombination mit modernen Kunststoffen und Textilien sind diese unschlagbar, zumindest was das geringe Eigengewicht betrifft. An Stahl finden lackierte Stahlrohrrahmen, hochwertiger Edelstahl, als auch Schmiede- und Gusseisen ihre Verwendung. Um ein Rosten der Oberflächen zu verhindern, sind diese verzinkt oder phosphatiert, weshalb sie keinen Rostschutz benötigen. Mit dem aufwendigen Thermosinitverfahren werden ausser einem Korrosionsschutz auch noch die thermischen Eigenschaften der Metallstühle verbessert, was sogar noch die herkömmliche Pulverbeschichtung übertrifft und sich angenehm warm anfühlt. 

In Kombination mit dem strapazierfähigen Leisuretex-Gewebe erfüllen diese höchste Ansprüche, sind UV-beständig, wetterfest und sind sogar stapelbar. Auch als komfortable Hochlehner, mit stufenlos verstellbarem Rücken, stehen diese zur Verfügung. 

Grundsätzlich lassen sich alle Gartenstühle auch mit Polstern noch weiter aufwerten, wer jedoch einen Stuhl mit Rattangeflecht kauft, kann in jedem Fall auf Polster verzichten, denn dieses Geflecht vereint Natürlichkeit und Bequemlichkeit mit mediterranem Flair. 

Stühle mit Armlehnen sind besonders bequem, auch bei einem längeren Aufenthalt im Garten. Ausserdem erleichtern diese das Aufstehen und sind auch in stapelbarer Version erhältlich. Allerdings nehmen sie durch die Armlehnen etwas mehr Platz in Anspruch. 

Stühle mit pulverbeschichtetem, höhenverstellbaren Gestell und gut ausgeformter Kunststoffschalen wissen ebenfalls zu begeistern, vor allem da man diese individuell an die Grösse des Sitzenden anpassen kann.

Zuletzt angesehen