ab CHF 95.– bis in die Wohnung geliefert
kostenloser Postpaket-Versand bereits ab CHF 50.–
Kauf auf Rechnung

Gartenmöbel-Pflege

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pflegetücher Exotan-Care ECP456
Pflegetücher
Exotan-Care ECP456
CHF 6.30
Reinigungsschwämme Exotan-Care ECP450-P
Reinigungsschwämme
Exotan-Care ECP450-P
CHF 6.30
Geflecht-Reiniger Exotan-Care ECO ECP500
Geflecht-Reiniger
Exotan-Care ECO ECP500
CHF 22.50
Stoff-Reiniger Exotan-Care ECO ECP530
Stoff-Reiniger
Exotan-Care ECO ECP530
CHF 22.50
Teak-Reiniger Zebra
ZEBRA
Teak-Reiniger
Zebra
CHF 23.50
Naturstein-Reiniger Exotan-Care ECP 550
Naturstein-Reiniger
Exotan-Care ECP 550
CHF 25.00
Teak-Sealer-500ml Exotan-Care ECO ECP300
Teak-Sealer-500ml
Exotan-Care ECO ECP300
CHF 26.00
Teak-Reiniger Exotan-Care ECO ECP250
Teak-Reiniger
Exotan-Care ECO ECP250
CHF 29.00
Teak-Öl Zebra hellbraun
ZEBRA
Teak-Öl
Zebra hellbraun
CHF 29.50
Teak-Schutz-500ml Exotan-Care ECO ECP320
Teak-Schutz-500ml
Exotan-Care ECO ECP320
CHF 35.00
Teak-Versiegler Zebra
ZEBRA
Teak-Versiegler
Zebra
CHF 35.50
Teak-Sealer-1000ml Exotan-Care ECO ECP310
Teak-Sealer-1000ml
Exotan-Care ECO ECP310
CHF 38.00
1 von 2

Pflegetipps - Gartenmöbel

Gartenmöbel sind bequem, hübsch anzusehen, sorgen für Komfort und wirken einladend. Damit das lange so bleibt, brauchen sie jedoch hin und wieder etwas Pflege. Die richtigen Pflegeprodukte und ein paar Tipps beachten und schon halten die Gartenmöbel deutlich länger und sehen länger gepflegt und wertig aus.

Im Garten ist das ganze Jahr über viel los. Nicht nur für die Pflanzen und die Gartenbesitzer. Das Wetter sorgt für ordentliche Abwechslung und bringt so manche Tücken mit sich. Gartenmöbel sollten den verschiedensten Umwelteinflüssen auf keinen Fall völlig ungeschützt ausgeliefert sein. Auch wenn diese den Winter über in der Garage oder dem Keller lagern, gibt es einiges zu beachten. Die regelmässige Überprüfung wird aber auf jeden Fall empfohlen, denn Feuchtigkeit kann zu Lagerschäden führen und unbemerkt über Wochen oder Monate für unschöne Hinterlassenschaften an den hochwertigen Gartenmöbeln sorgen. Egal aus welchem Material die Gartenmöbel bestehen, sie sollten regelmässige Pflege erhalten, um frühzeitig Gebrauchsspuren und Schäden zu vermeiden.

Egal ob Stuhl, Hochlehner, Sitzbank, Rollliege, Sonnenschirm, Tisch oder Lounge-Mobiliar - auf kommt auf das Material an. Während ein Tisch aus Glas und rostfreiem Edelstahl oder Aluminium sehr leicht zu reinigen und zu pflegen ist, brauchen HolzmöbelPolyrattan oder Kunststoffe spezielle Pflegeprodukte und Reinigungsmaterialien. Regen, Frost, direkte Sonne und ein zu viel an Hitze sind die Hauptverursacher von Schäden und Verschmutzungen an Gartenmöbeln. Aber auch das Benutzen, das Zusammenklappen, Drehen, Schieben und Verstellen beeinträchtigt den Zustand. Mindestens einmal im Jahr brauchen die Gartenmöbel etwas Aufmerksamkeit, denn gut gepflegtes Material ist grundsätzlich weniger anfällig vor Umwelteinflüssen. Loser Schmutz kann am besten mit einer einfachen Seifenlauge entfernt werden. Beläge und Schmutzfilme damit entfernen und alles gut trocknen lassen.

Kunststoffmöbel auf keinen Fall mit Scheuermitteln oder scharfen Reinigern bearbeiten

Sie bekommen sonst schnell einen Grauschleier aus Staub, der sich dauerhaft auf der Oberfläche in Form einer Verfärbung absetzt. Die weiche Oberfläche der Kunststoff Gartenmöbel ist ideal für einen Essigreiniger oder Backpulver, dass auf einen feuchten Lappen aufgetragen wird. Danach die Gartenmöbel damit sanft abreiben, kurz einwirken lassen und den Schmutz mit viel Wasser gründlich abspülen. Das Natron im Backpulver löst den Schmutz und färbt dunkle Stellen sanft auf. Auf rauen und matten Oberflächen kann etwas Autopolitur für neuen Glanz sorgen.

Edelstahl Gartenmöbel 1-2x im Jahr mit einem Mikrofasertuch und destilliertem Wasser reinigen

Bei stärkeren Verschmutzungen geben Sie einfach 1-2 Tropfen Spülmittel ins Wasser und reinigen die Gartenmöbel mit leichtem Druck. Flugrost kann durch örtlich bedingte Wetterbedingungen trotzdem an Edelstahl auftreten. Allerdings kommt dies nur sehr selten und meist in Meeresnähe vor. Wohnen Sie an einem solchen Standort kann nur häufigerer Reinigung vor dem Flugrost schützen. Achten Sie beim Kauf von Edelstahl Gartenmöbeln auf hochwertige Legierungen wie die Pulverlackbeschichtung. Oberflächenbehandlungen mit speziellen Verarbeitungstechniken erhöhen die Qualität und den Schutz des Metalls vor Umwelteinflüssen. Gebürsteter Edelstahl immer ein Schleifrichtung reinigen, auch hier ist das Mikrofasertuch oder ein weiches Leder ideal geeignet.

Gartenmöbel aus Polyrattan am besten mit einem Gartenschlauch abspritzen und unbedingt die Herstellerangaben zu Reinigung und Pflege beachten

Je nach verwendetem Grundmaterial ist das Geflecht überaus strapazierfähig und pflegeleicht. Eine weiche Bürste wie zum Beispiel eine Zahnbürste kann bei festsitzenden Verschmutzungen helfen.

Auch bei Gartenmöbeln aus Holz bedarf es der richtigen Pflege und Produkte, damit diese lange ihre natürliche Schönheit behandeln

Das typische Vergrauen von Holz kann nur mit einem Pflege Öl verhindert werden. Verwenden Sie in Wasser aufgelöste Kernseife für ihre Gartenmöbel aus Holz und benutzen Sie dafür stets eine weiche Bürste. Arbeiten Sie immer in Richtung der Maserung. Anschliessend mit klarem Wasser die Gartenmöbel gut abspülen und mit einem weichen Tuch trockenwischen. Geölte Harzholze wie Teak stellen beim Waschen teilweise ihre Holzfasern auf. Nehmen Sie einfach ein weiches Schmirgelpapier und glätten Sie damit die Oberfläche wieder. Nach dem Waschen oder Glätten bekommen die Holz Gartenmöbel eine neue Schicht aus wertvollem Pflege Öl. Verwenden Sie ausschliesslich geeignete Produkte und achten Sie auf die Angaben des Herstellers. Pflege Öl darf stets nur auf sauberen Holz Gartenmöbeln aufgetragen werden.

Pflegetipps - Gartenmöbel Gartenmöbel sind bequem , hübsch anzusehen, sorgen für Komfort  und wirken einladend . Damit das lange so bleibt, brauchen sie jedoch hin und wieder etwas... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Gartenmöbel-Pflege

Pflegetipps - Gartenmöbel

Gartenmöbel sind bequem, hübsch anzusehen, sorgen für Komfort und wirken einladend. Damit das lange so bleibt, brauchen sie jedoch hin und wieder etwas Pflege. Die richtigen Pflegeprodukte und ein paar Tipps beachten und schon halten die Gartenmöbel deutlich länger und sehen länger gepflegt und wertig aus.

Im Garten ist das ganze Jahr über viel los. Nicht nur für die Pflanzen und die Gartenbesitzer. Das Wetter sorgt für ordentliche Abwechslung und bringt so manche Tücken mit sich. Gartenmöbel sollten den verschiedensten Umwelteinflüssen auf keinen Fall völlig ungeschützt ausgeliefert sein. Auch wenn diese den Winter über in der Garage oder dem Keller lagern, gibt es einiges zu beachten. Die regelmässige Überprüfung wird aber auf jeden Fall empfohlen, denn Feuchtigkeit kann zu Lagerschäden führen und unbemerkt über Wochen oder Monate für unschöne Hinterlassenschaften an den hochwertigen Gartenmöbeln sorgen. Egal aus welchem Material die Gartenmöbel bestehen, sie sollten regelmässige Pflege erhalten, um frühzeitig Gebrauchsspuren und Schäden zu vermeiden.

Egal ob Stuhl, Hochlehner, Sitzbank, Rollliege, Sonnenschirm, Tisch oder Lounge-Mobiliar - auf kommt auf das Material an. Während ein Tisch aus Glas und rostfreiem Edelstahl oder Aluminium sehr leicht zu reinigen und zu pflegen ist, brauchen HolzmöbelPolyrattan oder Kunststoffe spezielle Pflegeprodukte und Reinigungsmaterialien. Regen, Frost, direkte Sonne und ein zu viel an Hitze sind die Hauptverursacher von Schäden und Verschmutzungen an Gartenmöbeln. Aber auch das Benutzen, das Zusammenklappen, Drehen, Schieben und Verstellen beeinträchtigt den Zustand. Mindestens einmal im Jahr brauchen die Gartenmöbel etwas Aufmerksamkeit, denn gut gepflegtes Material ist grundsätzlich weniger anfällig vor Umwelteinflüssen. Loser Schmutz kann am besten mit einer einfachen Seifenlauge entfernt werden. Beläge und Schmutzfilme damit entfernen und alles gut trocknen lassen.

Kunststoffmöbel auf keinen Fall mit Scheuermitteln oder scharfen Reinigern bearbeiten

Sie bekommen sonst schnell einen Grauschleier aus Staub, der sich dauerhaft auf der Oberfläche in Form einer Verfärbung absetzt. Die weiche Oberfläche der Kunststoff Gartenmöbel ist ideal für einen Essigreiniger oder Backpulver, dass auf einen feuchten Lappen aufgetragen wird. Danach die Gartenmöbel damit sanft abreiben, kurz einwirken lassen und den Schmutz mit viel Wasser gründlich abspülen. Das Natron im Backpulver löst den Schmutz und färbt dunkle Stellen sanft auf. Auf rauen und matten Oberflächen kann etwas Autopolitur für neuen Glanz sorgen.

Edelstahl Gartenmöbel 1-2x im Jahr mit einem Mikrofasertuch und destilliertem Wasser reinigen

Bei stärkeren Verschmutzungen geben Sie einfach 1-2 Tropfen Spülmittel ins Wasser und reinigen die Gartenmöbel mit leichtem Druck. Flugrost kann durch örtlich bedingte Wetterbedingungen trotzdem an Edelstahl auftreten. Allerdings kommt dies nur sehr selten und meist in Meeresnähe vor. Wohnen Sie an einem solchen Standort kann nur häufigerer Reinigung vor dem Flugrost schützen. Achten Sie beim Kauf von Edelstahl Gartenmöbeln auf hochwertige Legierungen wie die Pulverlackbeschichtung. Oberflächenbehandlungen mit speziellen Verarbeitungstechniken erhöhen die Qualität und den Schutz des Metalls vor Umwelteinflüssen. Gebürsteter Edelstahl immer ein Schleifrichtung reinigen, auch hier ist das Mikrofasertuch oder ein weiches Leder ideal geeignet.

Gartenmöbel aus Polyrattan am besten mit einem Gartenschlauch abspritzen und unbedingt die Herstellerangaben zu Reinigung und Pflege beachten

Je nach verwendetem Grundmaterial ist das Geflecht überaus strapazierfähig und pflegeleicht. Eine weiche Bürste wie zum Beispiel eine Zahnbürste kann bei festsitzenden Verschmutzungen helfen.

Auch bei Gartenmöbeln aus Holz bedarf es der richtigen Pflege und Produkte, damit diese lange ihre natürliche Schönheit behandeln

Das typische Vergrauen von Holz kann nur mit einem Pflege Öl verhindert werden. Verwenden Sie in Wasser aufgelöste Kernseife für ihre Gartenmöbel aus Holz und benutzen Sie dafür stets eine weiche Bürste. Arbeiten Sie immer in Richtung der Maserung. Anschliessend mit klarem Wasser die Gartenmöbel gut abspülen und mit einem weichen Tuch trockenwischen. Geölte Harzholze wie Teak stellen beim Waschen teilweise ihre Holzfasern auf. Nehmen Sie einfach ein weiches Schmirgelpapier und glätten Sie damit die Oberfläche wieder. Nach dem Waschen oder Glätten bekommen die Holz Gartenmöbel eine neue Schicht aus wertvollem Pflege Öl. Verwenden Sie ausschliesslich geeignete Produkte und achten Sie auf die Angaben des Herstellers. Pflege Öl darf stets nur auf sauberen Holz Gartenmöbeln aufgetragen werden.

Zuletzt angesehen